Zum Hauptinhalt springen

Induktives Fügen und Lösen von Schrumpfverbindungen

Die induktive Erwärmung spielt im größeren Bereich des Fügens und Lösens eine immer größere Rolle. Speziell aus der Produktion von Elektromotoren sind Induktionsanlagen auf Grund ihrer Prozesssicherheit kaum noch wegzudenken, aber auch zum Aus- und Einschrumpfen von Walzen oder Trommelmotoren eignen sich einfache induktive Erwärmungsanlagen wunderbar.

Hier finden Sie ein paar interessante Einsatzgebiete:

  • Statormontage
  • Rotormontage
  • Induktives Fügen von Walzen
  • Induktives Fügen von Wellen
  • Induktives Fügen von Trommelmotoren
  • Induktives Fügen von Gesenken
  • Induktives Fügen von Werkzeugen

Falls Sie wissen wollen ob ein Induktives Fügeverfahren auch für Ihre Applikation eine sinnvolle Lösung sein kann, melden Sie sich gerne direkt oder über unser Kontaktformular bei uns.

Gerne begleiten wir Sie von der ersten Idee bis zur schlüsselfertigen Komplettanlage.


Kontakt

* Pflichtfelder

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info[at]nelken-gmbh.de widerrufen.


Welche Vorteile hat das induktive Fügen und Lösen von Schrumpfverbindungen?

Die Einsatzbereiche für induktive Fügeverfahren nehmen stetig zu. Dies ist in vielen Alleinstellungsmerkmalen begründet durch die Ihnen eine induktive Lösung gewaltige Vorteile im Prozess verschaffen kann.

Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit mit der bspw. Hüllrohre, Elektromotorengehäuse oder Gesenke auf die Zieltemperatur erwärmt werden können ist mit anderen Verfahren unerreichbar. Fügetemperaturen können oft in wenigen Sekunden erreicht werden. Selbst bei massiven Schmiedegesenken liegt die Zeit in der Regel um ein Zehnfaches niedriger als bei der Erwärmung mit Gas. Aufheizzeiten wie bei Gasöfen fallen komplett weg.

Effizienz: Induktive Fügeverfahren sind sehr effizient und benötigen meist wenig Energie, da die Wärme direkt im zu fügenden Bauteil erzeugt wird. Zudem passen wir unsere Systeme so gut an, dass möglichst wenig Energie im Prozess verloren geht. Dadurch wird weniger Kühlleistung benötigt um die durch die Verluste erzeugte Wärme abzuführen. Auch beim Materialtransport geht wenig Energie verloren, da die meisten Induktionsanlagen auch dort ihren Platz finden können wo im Anschluss an die Erwärmung gefügt wird.

Unabhängigkeit und Flexibilität: Induktive Lösungen für Fügeverfahren sind sehr viel kompakter als Gasöfen oder andere Lösungen. Sie können mobil dort eingesetzt werden wo sie benötigt werden. Ebenso sind sie leicht in automatisierte Anlagen zu integrieren und auch nachträglich bei vielen Anlagen nachrüstbar. Bauteile können selbst während des Fügevorgangs noch auf Temperatur gehalten werden.

Prozesssicherheit und Qualität: Induktive Erwärmungsprozesse sind deutlich weniger anfällig für äußere Einflüsse, da die Leistung direkt in das zu erwärmende Bauteil eingebracht wird. Die Temperaturverteilung ist sehr homogen. Auch fällt üblicher Verschleiß durch den fehlenden Kontakt zum Bauteil geringer aus. Es gibt keine Düsen oder Brenner die ständig gereinigt und neu ausgerichtet werden müssten. Ebenso werden menschliche Fehler oder unterschiedliches Geschick auf ein Minimum reduziert.

 

Induktives Fügen in der Elektromotorenproduktion

Sowohl für vollautomatisierte als auch teilautomatisierte Fügeanlagen haben wir bereits Lösungen entwickelt. In Bezug auf den Einsatz in der Elektromotorenproduktion können wir aus nahezu jedem Sektor Referenzen vorweisen. Sowohl bei den Standardlösungen als auch bei Supraleitermotoren haben wir uns schon bewiesen.

Der Prozess erfolgt indem ein Motorengehäuse innerhalb weniger Sekunden homogen auf eine spezifische Temperatur erwärmt wird und sich dabei ausdehnt bzw. weitet. Nun kann der Stator mit dem Gehäuse gefügt werden. Während das Gehäuse erkaltet zieht es sich wieder zusammen, wodurch sich eine feste Verbindung mit dem Stator ergibt. Die so entstandene Verbindung kann durch die Erwärmung natürlich auch wieder gelöst werden.
 

Induktives Fügen von Trommelmotoren und Walzen

Einfache induktive Erwärmungsanlagen eignen sich hervorragend zum Fügen oder Lösen von Schrumpfverbindungen an Walzen oder Trommelmotoren. Hier können Induktionsanlagen nicht nur in der Produktion, sondern auch in der Reparatur wunderbar eingesetzt werden. Für Lösungen in diesem Bereich werden meist nur sehr simple Anlagen mit 6-12 kW Leistung benötigt um das Hüllrohr innerhalb von wenigen Sekunden aufzuweiten, da dieses nur an dem meist sehr schmalen Fügebereich erwärmt werden muss. Verbindungen die verklebt sind können so auch deutlich leichter gelöst werden, da die Ausdehnung des Hüllrohres für den Bruch des Klebers sorgt. Da eine induktive Lösung nur das Metall erwärmt, nicht aber Gummi oder Kunststoffbeschichtungen, können sogar gummierte Walzen und Trommelmotoren meist ohne Zerstörung der Gummierung oder Beschichtung repariert werden.
 

Key Features induktiver Fügeanlagen

Natürlich bieten wir Ihnen gerne die zu Ihren Anforderungen passende induktive Erwärmungsanlage als Komplettlösung an. Die von uns angebotenen Anlagen können die folgenden Eigenschaften vereinen:

  • optimal angepasster Induktor, 3D gedruckt oder konventionell
  • Verschleißschutz für die Induktoren
  • Schnellregelnde Pyrometrie
  • Leichte Automatisierbarkeit
  • für automatisierte Anlagen optimierte Lösungen
  • automatische Anpassung der Parameter zur bestmöglichen Ankopplung
  • Benutzerparameter/Rezepte speicher- und abrufbar
  • Wirkungsgrad und Betriebskosten in optimalem Verhältnis
  • kompakter modularer Aufbau
  • mobile Lösungen realisierbar
  • benutzerfreundlich durch intuitive grafische Touchscreen-Oberfläche
  • konstante und wiederholgenaue Ausgangsleistung durch Mikroprozessorsteuerung
  • minimale Kühlwasserdurchflussmenge erforderlich
  • Energiebilanzüberwachung
  • Ferndiagnose möglich
  • kurzfristiger Austausch von Baugruppen
  • integrierte Selbstdiagnose
  • Geräte entsprechen den elektrischen Sicherheitsvorschriften und den EMV-Richtlinien
  • Webserver
  • optional mit verkleinerten Heizköpfen
  • 24h Service

 

Key Features induktiver Fügeanlagen

Mit der wachsenden Nachfrage unserer Kunden, haben wir fortlaufend unser Dienstleistungs- und Produktangebot ausgeweitet. So sind wir heute auch Ihr neutraler Ansprechpartner für die Projektierung Ihrer Investitionen im Segment von Umrichtern jeglicher Frequenz- und Leistungsbereiche. Wir haben ständig ein Augenmerk auf innovative oder praktische Ansätze, die Ihnen die Bedienung und Wartung so intuitiv, ergonomisch und ökonomisch wie möglich machen, wobei wir das Endergebnis, welches Sie anstreben, nie aus den Augen verlieren.

Mit über 60 Jahren Erfahrung bei der Konzeptionierung induktiver Erwärmungsanlagen, freut es uns Ihnen als Full-Service Partner für induktive Erwärmungsanlagen zur Verfügung zu stehen.

 

Individuelle induktive Erwärmungsanlagen nach Ihren Wünschen

Da wir großen Wert auf ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes System legen, stehen Ihre Wünsche und Anforderungen bei der Konzeptionierung Ihrer Anlagen im Vordergrund. Somit liefern wir Ihnen von der einfachen stationären Erwärmung bis hin zur mehrstufigen Vergütungsanlage immer ein stimmiges Konzept. Die so erarbeiteten Lösungen, bestehend aus Umrichtern, Induktoren, Rückkühlungen, Pyrometrien, Zuführungen, Entnahmen, Adjustagen und auch Robotik, erhalten Sie bei uns aus einer Hand. Nach der Inbetriebnahme werden Sie durch unseren umfassenden After Sale Service rundum versorgt.

Bitte kontaktieren Sie unseren Vertrieb für die Beratung bei Ihren individuellen Projekten.

Rückruf-Service