Skip to main content

Induktives Kleben / Bonding

Unter dem Begriff „Bonding“ oder auch „induktives Kleben“ versteht man das thermisch beschleunigte Aushärten von Klebstoffen. Besonders im Automotive Bereich fällt die Wahl auf induktive Erwärmungsverfahren zum schnelleren Aushärten von Klebstoffen. So findet Bonding sowohl beim Aufkleben von Dichtungen, der Klebeverbindung von Composite-Werkstoffen mit Metallen oder dem Verkleben von Magnetpaketen, dem sogenannten Magnet-Bonding, Anwendung. Inzwischen finden auch die ersten Klebstoffe ihren Weg auf den Markt, die sich direkt induktiv erwärmen lassen und somit auch aktiviert werden können. Neben den Applikationen der Automobilbauer findet Bonding auch Anwendung in der Lebensmittelindustrie, in der Produktion von Besteck und Werkzeugen, beim Fügen von Bauteilen uvm.


Kontakt

* Pflichtfelder

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info[at]nelken-gmbh.de widerrufen.


Welche Vorteile hat Bonding?

Induktive Bondingsysteme können direkt in die Prozesskette eingegliedert werden. Dies wird dadurch möglich, dass der größte Bauraum unserer kompakten Anlagen nicht direkt im Produktionsraum Platz finden muss, sondern abseits untergebracht werden kann, die Wärme direkt im Bauteil erzeugt wird und es kaum Konvektionswärme gibt. Da in der Regel nur das Metall direkt erwärmt wird, sind die Taktzeiten deutlich geringer. Auch dicke Kunststoffteile werden vom elektromagnetischen Feld durchdrungen, sodass sich das induktive Kleben auch wunderbar für Handwerkzeuge, Besteck oder ähnliche Bauteile eignet. Oft ist es auch möglich weitere Prozessschritte parallel zum Bonding ablaufen zu lassen, da der Induktor der Anlage das Bauteil berührungslos erwärmt und man somit Bauteile während eines weiteren Fügevorgangs etc. auf Temperatur halten kann.

Weitere Vorteile sind:

  • Möglichkeit der nachträglichen Integration
  • Geringe Investitionskosten
  • Hohe Automatisierbarkeit
  • Absolute Reproduzierbarkeit
  • besonders hohe Effizienz
  • sehr geringe Aushärtezeiten
  • räumlich begrenzte Energieeinbringung
  • geringe Verformung der Bauteile, Spannungen können auch gezielt abgebaut werden
  • uvm.

 

Der Bondinginduktor

Den typischen Bondinginduktor gibt es nicht. Bei großflächigen Klebeapplikationen oder der Randerwärmung großer Bauteile, finden in erster Linie Heizkabel ihren Einsatz. Da Bondingprozesse bei Temperaturen <~220°C ablaufen, muss diese Induktorbauform in der Regel nicht wassergekühlt werden. In anderen Anwendungen, wie bspw. dem Verkleben beim Fügen von zylindrischen Teilen, finden klassische wassergekühlte Induktoren Anwendung. Bei punktuellen oder sehr abgegrenzten Erwärmungszonen, werden von uns oft stark konturierte Induktoren mit Feldformern bzw. Konzentratoren eingesetzt, um das elektromagnetische Feld gezielt zu konzentrieren. Es gibt allerdings auch sehr komplexe Bauformen die beim Magnetbonding, dem Verkleben von Magneten in Rotoren, eingesetzt werden. Beim Träufeln, dem Benetzen von Statoren mit Harz, werden Induktoren in Zwischenschritten zum Gelieren des Harzes und zum Aushärten eingesetzt. Obwohl dieser Prozess immer ähnlich abläuft, kann der Anlagenaufbau sich stark unterscheiden. Aus diesem Grund haben wir inzwischen für jede Konstellation eine eigene Lösung entwickelt. Wir liefern sowohl die häufig eingesetzten Ringinduktoren, aber auch Induktoren für die Innenerwärmung, Halbschalen und leicht geschwungene Flächeninduktoren. So können wir selbst für Kopplungsabstände von >50mm noch offene Induktoren anbieten die hervorragende Ergebnisse erzielen.

Anwendungen

  • Aufkleben von Dichtungen
  • Alternative Fügeverfahren
  • Magnetbonding/ Einkleben von Magneten in Rotoren
  • Träufelprozesse für Statoren
  • Einkleben von Werkzeugen in Griffe
  • Aktivierung von induktiv erwärmbaren Klebstoffen
  • Verkleben von Batterieböden
  • Verkleben von Kunststoffkühlkörpern auf Batteriegehäusen
  • Fügen von Composite-Achsen
  • Versiegeln
  • Verkleben von Metallen mit Composite-Materialien
  • uvm.

 

Key Features induktiver Bonding-Anlagen

Natürlich bieten wir Ihnen gerne die zu Ihren Anforderungen passende induktive Erwärmung als Komplettlösung an. Die von uns angebotenen Anlagen können die folgenden Eigenschaften vereinen:

  • optimal angepasster Induktor, 3D gedruckt oder konventionell
  • Verschleißschutz für die Induktoren
  • Schnellregelnde Pyrometrie
  • Leichte Automatisierbarkeit
  • automatische Anpassung der Parameter zur bestmöglichen Ankopplung
  • Benutzerparameter speicher- und abrufbar
  • Wirkungsgrad und Betriebskosten in optimalem Verhältnis
  • die galvanische Trennung vom Netz wird durch Transformatoren sichergestellt
  • kompakter modularer Aufbau
  • mobile Lösungen realisierbar
  • benutzerfreundlich durch intuitive grafische Touchscreen-Oberfläche
  • konstante und wiederholgenaue Ausgangsleistung durch Mikroprozessorsteuerung
  • minimale Kühlwasserdurchflussmenge erforderlich
  • Energiebilanzüberwachung
  • Ferndiagnose möglich
  • kurzfristiger Austausch von Baugruppen
  • integrierte Selbstdiagnose
  • geringe Lieferzeit
  • Geräte entsprechen den elektrischen Sicherheitsvorschriften und den EMV-Richtlinien
  • Master Controller
  • Webserver
  • optional mit verkleinerten Heizköpfen
  • 24h Service

 

Der Ansprechpartner mit Erfahrung

Mit der wachsenden Nachfrage unserer Kunden, haben wir fortlaufend unser Dienstleistungs- und Produktangebot ausgeweitet. So sind wir heute auch Ihr neutraler Ansprechpartner für die Projektierung Ihrer Investitionen im Segment von Umrichtern jeglicher Frequenz- und Leistungsbereiche. Wir haben ständig ein Augenmerk auf innovative oder praktische Ansätze, die Ihnen die Bedienung und Wartung so intuitiv, ergonomisch und ökonomisch wie möglich machen, wobei wir das Endergebnis, welches Sie anstreben, nie aus den Augen verlieren.

Mit über 60 Jahren Erfahrung bei der Konzeptionierung induktiver Erwärmungsanlagen, freut es uns Ihnen als Full-Service Partner für induktive Erwärmungsanlagen zur Verfügung zu stehen.

 

Individuelle induktive Erwärmungsanlagen nach Ihren Wünschen

Da wir großen Wert auf ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes System legen, stehen Ihre Wünsche und Anforderungen bei der Konzeptionierung Ihrer Anlagen im Vordergrund. Somit liefern wir Ihnen von der einfachen stationären Erwärmung bis hin zur mehrstufigen Vergütungsanlage immer ein stimmiges Konzept. Die so erarbeiteten Lösungen, bestehend aus Umrichtern, Induktoren, Rückkühlungen, Pyrometrien, Zuführungen, Entnahmen, Adjustagen und auch Robotik, erhalten Sie bei uns aus einer Hand. Nach der Inbetriebnahme werden Sie durch unseren umfassenden After Sale Service rundum versorgt.

Bitte kontaktieren Sie unseren Vertrieb für die Beratung bei Ihren individuellen Projekten.

Rückruf-Service